--> WerbungWerbung | HASENFARM
7. Dezember 2009

Ab heute treffen sich die Regierungschefs of the World in Kopenhagen, um zu verhandeln, wann die Welt am Arsch istwie die Welt gerettet werden kann. Schon im Vorfeld der Konferenz klangen die Chancen auf Erreichen substanzieller Ziele zur nachhaltigen Reduzierung des Ausstoßes von CO2 eher mäßig. Und so wirkt die Kampagne von Greenpeace International Communications eher als böse Prophezeihung, denn als Aufrütteln. Schön gemacht ist sie aber:

tck-angela-markel.preview

tck-barack-obama.preview

Quelle: AotW)

29. November 2009

Schön wär´s, wenn der Klimawandel solche Bilder in Zukunft doch noch zur Realität werden lassen würde.

16. Oktober 2009

Die Wiederbelebungsmaßnahme der deutschen Blog-Landschaft geht in die 2. Runde. Kai vom Style-Spion hatte bereits Anfang des Jahres die Idee, dass man seinen Bloglesern 5 interessante Blogs näher bringt, um so etwas Bewegung im eigenen Feedreader auszulösen. Die Aktion fand riesige Resonanz und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Teil II ankündigte. Heute ist´s wieder soweit und ich öffne für dich meinen Feedreader und verrate dir, wo ich super-gerne unterwegs bin.

herz_1song

1 Song/day

An sich kein klassisches Blog in dem sich der Schreiber zu unterschiedlichen Themen äußert. Vielmehr ist 1song/day eine Fundgrube für phantastische Songs, die ich z.T. viele Jahre nicht mehr gehört habe oder noch gar nicht kannte. Die elektronische Ausrichtung der Musikauswahl kommt mir dabei sehr gelegen. 1song/day liefert meine täglichen 4 Minuten garantieren Zufriedenseins.

herz_osocio

osocio Weblog

“Social advertising and non-profit campaigns from around the globe” – ist der Untertitel des Blog. Da mühe ich mich nicht ab, um eine andere Formulierung zu finden. Ich verfolge dieses Blog bereits sei ca. 2 Jahren. Es gräbt beeindruckende Werbung und Aktionen aus, die auf die sozialen und umweltrelevanten Missstände aufmerksam machen. Ich bin stets beeindruckt mit welche aufwändigen Spots Umwelt- oder Menschenrechtsorganisationen für ihre Belange eintreten. Osocio ist mein tägliches Stück Wachrütteln und Augenöffnen.

herz_prankster

Urban Prankster

Die Stadt lebt. Urban Prankster spottet “pranks, hacks, participatory art, flash mobs, and other creative endeavors that take place in public places in cities across the world.”. Wenn Menschen beginnen den urbanen Lebensraum auf ihre eigene, kreative Art zu nutzen, kommen meist beeindruckende Aktionen dabei heraus. Wer Flashmobs mag, dem bietet Urban Prankster den geeigneten Aggregator. Urban Prankster ist mein tägliches Stück Rebellion gegen Normen.

herz_reel

Showreelarchive

Was gibt es geileres (verzeiht den Ausdruck, aber is´doch wahr!) als sich die Showreels von Künstlern aller Couleur anzusehen. Geballte Kreativität in opto-akkustischer Synerie. Wie ein kleines Kind sitzt man da vor seinem Bildschirm und bekommt den Mund nicht mehr vor Staunen zu. Das Showreelarchive sammelt eben jene Präsentationsfilme und stellt damit einen Ort erstklassiger modern Art dar. Showreelarchive ist meine tägliche Ration Kreativität.

herz_xfuckerx

XFuckerX

Flo Hauck sammelt in seinem Blog diverse Themen moderner Netz- und Lebenskultur und trifft dabei meinen Geschmack sehr gut. Er legt sich – ähnlich wie ich – nicht auf ein spezielles Thema fest, sondern schreibt, was ihm gefällt. Das Layout der Seite gefällt mir sehr gut und auch der sehr prekär gewählte Name zeugt von Mut zum Anders sein. XFuckerX ist mein täglich Ausflug nach Süddeutschland.

Momentan scheinen Aufnahmen, die mit sog. Tilt-Shift-Objektiven aufgenommen werden, in Mode zu sein. Die Aufnahmen wirken durch Verschiebung und Verschwenkung der Linsen, als beobachte man eine künstlich geschaffene Miniaturlandschaft.

Hierzulande läuft derzeit ein Spot der Telekom, der mit der Miniatisierungstechnik aufgenommen wurde:

In Australien wirbt die Australische Nationalbank ebenfalls mit einem einen Spot im Miniatur-Look:

Anders als bei anderen visuellen Effekten stelle ich jedoch einen schnellen Abnutzungseffekt fest. Fand man die ersten Aufnahme mit dieser Technologie noch tricky, beginnt es mit zunehmender Anzahl an Outputs langsam monoton zu werden.

9. Oktober 2009

2005 lehnten sich die kreativen Werber der taz mit ihrem Werbespot etwas zu weit aus dem Fenstern. Zwar hatten sie mit ihrer Kernaussage recht, aber der “Bild” gefiel dies nicht. Also stoppte Bild die Ausstrahlung per einstweiliger Verfügung.

Auch wenn nun schon einige Jahre ins Land gegangen sind, hat der Spot auch heute noch seine Gültigkeit.

(via xFUCKERx)

22. September 2009

koelner_zoo

Ich mag Zoos nicht sonderlich. Wir gehen ja auch nicht gerne in Gefängnisse. Aber es soll ja einige Unterbringungseinrichtungen geben die eine hervorragende Arbeit im Bereich des Artenschutzen und -erhaltes machen.
Als ich des Nachtens durch Köln ging, kam ich an einem gigantischen Plakat vorbei. In der Fußzeile, die mir auf Augenhöhe hing, waren die Sponsoren der Veranstaltung genannt. Dabei blickte ich auf o.g. Logo des Kölner Zoos. Im ersten Moment fand ich das Logo langweilig – ein Elefant. Wie niedlich. Wie banal. Aber beim zweiten Blick war ich beeindruckt.

chinchilli-day

Ich möchte ab sofort keine lahmen “Montage-sind-Mist”-Sprüche hören, denn ab sofort ist klar, was Montags abgeht: Montag ist “Chinchilli”-Tag, der Feiertag zur Huldigung der kleinen Fellknäule, die uns in heroischer Selbstaufopferung von Repression und Unterdrückung und so zur Befreiung aus den Fesseln von Banditen beigetragen haben.
Also, geht zu Eurem Chef und erklärt ihm, dass Ihr Montags den “Chincilli”-Tag zelebriert. Und falls er fragt, wie ihr feiert: “Party in Vegas!”.

(via Galoclandestino)

Es ist inzwischen schon gefühlte 20 Jahre her, als Duracell Plüschkaninchen Akkus in den Popo schob, sie lustig trommeln ließ und so für die Standkraft der eigenen Batterien warb. Dank der Sweetness und dem Plüsch blieb der Spot vielen -- insbesondere Kindern -- im Gehirn eingebrannt.

Lange Zeit war Pause. Keine Plüschhasen weit und breit. Und dann, plötzlich, brechen sie wieder über uns herein. Millionenfach. HasenGalore!!! Die Animation des Clips “Bunny Fusion” an sich ist nicht sonderlich neu oder spannend (erinnert mich irgendwie an Effekte aus dem Film “Die Mumie”), aber die umherfliegenden Bunnies rocken das Video definitiv. Dank der geballten Hasenpower hat man den damaligen Sprecher aus dem Off ins Off gejagt.

Mehr davon, Duracell!

Und nein, ich bekomme kein Geld von Duracell. Ich nutze Varta.

(via AotW)

Tolle Werbung, die die Geschichte der Olympus PEN erzählt:

This is the PEN Story in stopmotion. We shooted 50.000 pictures, developed 8.000 and shooted again over 1.800 pictures for this little movie. No post production!

Link: The PEN Story

12. Juni 2009

Eigentlich keine schlechte Werbung. Kräftige Sprache, klare Botschaft. Nur ziemlich blöd, wenn der Plakatkleber die Straßenseite verwechselt und der Richtungspfeil plötzlich vom beworbenen Heimwerkermarkt wegzeigt. Da wird die Anzeige zur Lachnummer und geht nach Hinten los. Wenn Beratung bei Hornbach so aussieht, dann bekommt man ein Bidet anstatt einer Badewanne verkauft. FAIL!

dsc00641

Gefunden am Lokstedter Weg, in Richtung Osten. Hamburg

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal