--> VenezuelaVenezuela | HASENFARM

Lieber Hugo Chavez,

bevor du das nächste Mal jemanden als Nachfahrin Hitlers beschimpfst, schau in den Spiegel und versuche nachzudenken. Ich weiß, es wird schwer für dich, aber versuch´s wenigstens. Und danach halt die Klappe und lass dein Volk und uns alle in Ruhe.

Hochachtungsvoll!

Raynaldo

31. März 2008

Kiteboard-Pass

Fünf Monate hat es gedauert aber nun ist endlich das letzte Stück Erinnerung an den Venezuela-Urlaub eingetroffen. Grau auf türkis steht da geschrieben, was den Wassersportlern an Nord- und Ostsee nicht gefallen wird: der Sachkundenachweis über meine Teilnahme am Kitesurf-Kurs für Anfänger in El Yaque.
Bringt Euch also lieber in Sicherheit, wenn demnächst ein Kite eine hilflose Person durch´s Wasser pflügt. Oder helft mir!

22. Februar 2008

Die Redaktion der Tagesschau reagiert betroffen auf den Tod der 46 Passagiere. Im Moment dieser Trauer scheint entging dem Redakteur, dass der Tathergang nicht mit dem Foto korrespondiert. Oder umgekehrt.

So steht im Bericht:

… Die Maschine der venezoelanischen Fluggesellschaft Santa Barbara war auf dem Weg von Mérida nach Caracas…

…und illustriert wird:
Karte_Venezuela
Warum hat niemand dem Pfeil gesagt, dass er falsch herum abgebildet ist?

(Zitat & Karte: tagesschau.de)

11. Dezember 2007

…zu lange in Venezuela warst?

a) Du sitzt auf der Toilette und möchtest das Papier in den nicht-vorhandenen Papierkorb werfen.
b) Wenn du aus dem Haus gehst, fragst du dich, ob Gott den Lautstärkeregler auf “aus” gestellt hat.
c) Nach dem Essen merkst du dir die Uhrzeit und wartest besorgt die nächsten 6-8 Stunden, um zu sehen, was passiert.
d) Du schläfst noch immer mit Geldbeutel und Reisepass am Körper.
e) Du antwortest brav mit “Si”, wenn der Nikolaus vor deiner Tür steht und dir Fragen stellt.
f) Du läufst die Straße entlang, um von den Abgasen high zu werden (sogar Diesel Parfüm bekommt eine gänzlich neue Bedeutung!)
g) Du fährst mit 99 Cent in der Tasche an die Tankstelle, um deinen leeren Tank zu füllen.
h) Du gehst an die nächste Straßenecke und fragst jemanden, ob er dir 5500 Dollar für 1 Euro gibt (vielleicht passiert das ja irgendwann).
i) Vor deiner nächsten Autobahnfahrt fährst du zuerst zur nächsten Polizeistation, um deine Taschen kontrollieren zu lassen.
j) Du gehst zum Kühlschrank, nur um enttäuscht festzustellen, dass es kein “Regional light”-Eis-Bier gibt.
k) Brot schmeckt merkwürdig ohne Zucker.
l) Du hast bei allen Punkten zustimmend genickt!

Das Original stammt von unserem Teilzeitreisebegleiter. Zu finden hier.

5. Dezember 2007

Dass in Venezuela vieles anders ist als in Deutschland, wurde in unseren Reiseberichten deutlich. Kopfschüttelnder Weise hielt ich eine Kartoffelchipstüte in der Hand, die mich auf ihrer Rückseite animierte, die Chips nicht einfach so zu essen. Mir wurde förmlich eine Menükombination empfohlen. Seht selbst:
Chipspackung
RUFFLES und PEPSI = eine perfekte Kombination. Der Hotdog im Bild lässt dann so ziemlich jeden Rezeptor ohnmächtig werden. Schön auch, dass die Inhaltszusammensetzung auf 40 g bezogen wird – wo sich doch fast das Doppelte in der Tüte befindet.
Entsprechend sehen dann auch viele Menschen in Venezuela aus.

1. Dezember 2007

Lange habt ihr drauf warten müssen, aber nun ist es endlich soweit. Für alle die sich in den letzten Wochen durch die monochromen Texte unserer Reiseberichte gequält haben, gibt es jetzt die bunte Belohnung. Aber Vorsicht! Bringt alle Minderjährigen ausser Sichtweite, denn es gibt Bilder, die nichts für schwache Nerven sind!

Klicke auf das Bild!
Venezuela

Wir freuen uns wie immer über Eure Kommentare!

27. November 2007

Bei unserem Rückflug von Caracas nach Paris haben wir die internationale Luftsicherheit in einem Höchstmaß gefährdet. Das kam so: Um die in Europa wertlosen Bolivar in Venezuela auszugeben, investierte ich im Duty Free-Bereich das Geld in Parfüm (Hugo Green ltd. 150ml). Durch die zwei folgenden Personenkontrollen kam ich mit meinem Tütchen problemlos in die Boeing 747-400. Auf dem Transatlantikflug verursachte mein Parfüm keine Komplikationen. Erst in Paris, nachdem wir im Transit nochmals durchgecheckt wurden, entdeckte man die Brisanz meiner Fracht. So wurde mir der Zugang in den Sicherheitbereich verweigert. Das Parfüm musste in den Frachraum verbannt werden. Nachdem ich dann, mit sicherem Handgepäck in den Duty Free-Bereich gelassen wurde, lacht mich aus der nächsten Parfümerie – ratet! – Hugo Green ltd. 150 ml an.
Ja, haben die (die für diese Bestimmung verantwortlich sind) denn noch alle Tassen im Schrank?

El Yaque, 6:30pm
…heissa, dann ist Abreisetag.
Ja, wir koennen es auch kaum glauben, aber die 4 Wochen sind vorueber. Viele Eindruecke hat uns Venezuela geschenkt, viel Stress haben wir gehabt, viele Entscheidungen galt es zu treffen, nette Leute haben wir getroffen. Es war kein einfacher Urlaub, es war ein Abenteuer. Abenteuer haben gute und weniger gute Seiten. Die Guten ueberwiegen.

Wir danken allen, die in den letzten 4 Wochen an dieser Stelle ein Teil unserer Reise geworden sind und wuerden uns freuen, wenn ihr den Kommentaren noch euren Senf abgebt. Zum Dank verschicken wir in der kommenden Woche einen Link mit den besten Bildern dieser Reise.

Das wars. Letzter Beitrag aus Venezuela!

Adios amigos y amigas.

22. November 2007

Zu dieser Erkenntnis bin ich dann zum Glueck heute doch noch gelangt, die mein eher maessiges Abschneiden gestern beim Kiten erklaert. Heute hingegen hatten wir perfekte Bedingungen, die ein Kontrollieren des Kites und Umherziehen im Wasser ermoeglichten. Wir haben entsprechend Sonne getankt und freuen uns auf Morgen, wo es endlich auf das Brett gehen soll.

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal