--> ReiseReise | HASENFARM

Bei Martin habe ich dieses großartige Zeitraffer-Video von Shibuya, Tokios pulsierendem Stadtteil gefunden. Was das so besonders macht? Ich war da. Und ja, das ist auch in echt so derb wie im Video. Auch wenn mir die Musik nicht so zusagt, trifft sie den Titel des Videos doch auf den Punkt “The Beat of Shibuya”. Have fun!

Ja, also ich würde sagen, die Reisevorbereitungen für unseren diesjährigen Trip sind hiermit abgeschlossen. Jetzt muss ich nur noch “The XX – Intro” als Endlosschleife auf meinen iPod hieven.

Le Flâneur (music by The XX) from Luke Shepard on Vimeo.

Danke an BIGOD

10. Januar 2011

DSC08512_small

Wir haben die vergangenen Wochen genutzt, um uns durch die Bildermassen unserer Reise zu kämpfen. Auch wenn von den knapp 18.000 Aufnahmen letztendlich nur ca. 10.000 auf DVD zu bannen wert waren, ist die Reduktion auf´s Wesentliche keine leichte Arbeit. Dennoch wollen wir aber den Versuch wagen, Euch unsere, die aus unserer Sicht, 40 stärksten Fotos zu präsentieren. Dabei haben wir mal unsere Emotionen und Erlebnisse zum jeweiligen Bild beiseite geschoben und uns auf die Aussagestärke konzentriert.

Was meint ihr, ist uns die Auswahl gelungen?

Hier geht´s zu den Bildern: Top-40-Fotos

Die moderne Informationstechnologie macht es möglich, unsere Fußspuren nun auch auf Google´s Maps zu hinterlassen. Und so sieht unsere Wanderung durch Asien aus der Satelliten-Spionage-Perspektive aus.


Asien-Reise 2010 auf einer größeren Karte anzeigen

Du kannst in der Karte herum”fahren”, scrollen und die kleinen Flaggen anklicken, um zu sehen, was sich dahinter verbirgt.

16. November 2010

reisepass_gestempelt

Das hier wird mit Abstand der unangenehmste Beitrag unserer Reiseberichterstattung. Aber irgendwann musste es ja kommen, das dicke Ende.

14. November 2010

campur_garage

Auf unserer Mopedtour über Bali haben wir es dann doch noch geschafft, den touristischen Pfaden zu entkommen und freundliche Balinesen zu treffen, denen nicht die Dollarzeichen in den Augen blinkten, wenn sie uns sahen.
Irgendwo am Kratersee, unweit des Gunung Angun, an der dritten Kreuzung rechts, dann die zweite links und 500 Meter gerade aus – da fanden wir eine Art Garage. Zumindest sah er auf den ersten Blick so aus, der Warung.

13. November 2010

panther

Hallo liebe Leser, ich darf mich an dieser Stelle kurz vorstellen: H.P. ist mein Name. In Deutsch klingt das etwas dämlich („Ha Pe“ – so wie der Kerkeling) und im Englischen erinnert diese Abkürzung wohl eher an den Frontmann von Scooter („Äitsch Pi“). Ich hingegen besitze eine deutlich attraktivere und wohl klingendere Langform meines Namens: Gestatten, Herr Panther.

13. November 2010

doa24

12. November 2010

kokos_tuna

Kulinarisch bewegen wir uns in den letzten Tagen unserer Reise auf einer Gradwanderung zwischen indonesischer und westlicher Küche. Leider gelingt dieser Gang nicht jeder Köchin gut, so dass jede Mahlzeit ein Stückchen Überraschung darstellt.

tuna_steak01

Zurück in Indonesien. Nach 4 Monaten fühlte es sich merkwürdig und doch vertraut an, durch die Straßen zu laufen und eine bekannte Fremdsprache zu hören und den Blick in vertraute Speisekarten zu werfen.

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal