--> FashionFashion | HASENFARM
25. Dezember 2009

shooter

Ich bin ganz klar dagegen, postweihnachtliche Anspannungen in Form von körperlicher Gewalt gegenüber den Peinigern zum Ausdruck zu bringen. Bei familiären Spannungen soll eine Runde Laufen im Park helfen, bei schrottgleichen Geschenken hilft der Kassenbon und in Abwesenheit des selbigen auch gerne der nette Verkäufer.
Demnach ist unser neustes Motiv unserer “HASENFARM” definitiv nicht aus einer Anspielung auf eine mögliche Problembewältigung zurückzuführen. Jedoch kann ein kuhles Shirt mit dem “SHOOTER” zum Familienessen im kommenden Jahr eine Quasi-Anarchie bedeuten. Also, lasst Euch inspirieren und checkt die Kollektion in unserem Shop.

Der “SHOOTER” ist übrigens Teil der K.W. Paulsen-Edition.

4. Dezember 2009

Stell dir vor, dein Pullover nimmt auf, was du sagst. Stoffe, als Aufnahmegerät? Nein! Trikoton übersetzt Stimme in Mode.

Trikoton ist eine Designplattform für Produkte mit einer besonderen poetischen Wertigkeit. Die Frequenzen von Audiobotschaften werden dabei in einen binären Code für das Strickmuster umgerechnet. Zusammen mit einer thüringischen Strickerei haben Trikoton eine parametrische Webapplikation realisiert, um Mode zu erstellen – so einzigartig wie die menschliche Stimme selbst.

Auf der Webseite befindet sich ein Audio-Rekorder, den man 30 Sekunden lang mit allerlei Akustik füttern kann. Dieser transformiert das Gesprochene/Gespielte in eine Art Morse-Muster. Dieses Muster findet sich später auf das Kleidungsstück gestrickt wieder und verwandelt das Kleidungsstück in ein einzigartiges und individuelles Stück Mode.

Das Trikoton-Team hat es übrigens verdient geschafft, den Existenzgründerwettbewerb des bmi zu gewinnen! Respect!!!!

So sieht Gil Scott-Heron´s -”Where Did The Night Go” im “Trikoton”-Style auf deiner neuen Bekleidung aus:
trikoton

Heute war für uns ein ganz besonderer Tag. Das Modeteam des Jugendradios FRITZ aus Berlin/Brandenburg hat sich in ihrer Kolumne unsere “Manufaktur für Fellersatzstoffe” vorgenommen. Herausgekommen ist ein wunderschönes Stück Akustik. Besonders geehrt fühlen wir uns, denn wir hören Radio Fritz so ziemlich immer, wenn ein Radio im Empfangsbereich steht. Und wer nicht weiß, wer FRITZ ist oder unser Snippet hören möchte, der klickt hier:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Zu Lesen gibt´s den Beitrag auch: hier

Und hier gibt´s die feinen Stoffe: www.hasenfarm.com

hoserunter

Nein, du musst nicht die Hosen runter lassen, um bei uns ganz groß raus zukommen. Ganz im Gegenteil: wir möchten, dass du dich für uns anziehst – und zwar mit unseren sweeten Fellersatzstoffen der HASENFARM.
Wir möchten wissen, wie crazy-sexy-cool du mit unseren Klamotten den Hasen aussiehst. Und wie es sich für echte Fotomodels gehört, verlosen wir unter allen Einsendungen eben solche High-Class-Shirts aus unserer Kollektion für den nächsten Sommer. Demnächst gibt es dann unter hasenfarm.com die “Galerie der Fellersatzstoffträger” zu bewundern.

Also, mach mit und schicke uns ein Foto von dir, deinem Freund, deiner Freundin – egal von wem – in unseren sweeten Shirts. Und die gibt´s hier: www.hasenfarm.com

PS: Und wer noch kein Shirt sein eigen nennt, kann bei unserer “20%-auf-Langarmshirts-Aktion” verdammt günstig in den Genuß der feinen Webware (kommt von Weben, nicht von Web) kommen.

hasenfarm_royal_men_500

Jetzt wird´s glamourös bei unserem Shirt-Shop, der HASENFARM – Manufaktur für Fellersatzstoffe. Dem neuen royalen Ornament-Print haben wir exklusiv und einzigartige Special-Effekte verpasst. Anders als bei unseren anderen Motiv kannst du dieses Motiv ausschließlich als Spezial-Effekt-Druck beziehen. Egal ob Pink-Sparkeling oder Gold-Metallic – für jeden Style ist was dabei. Und wer nicht das Passende findet hat entweder keinen Geschmack oder er fragt einfach bei uns an, damit wir ihm sein eigenes, exklusives Exemplar basteln.

hasenfarm_teaser

Seien wir doch mal ehrlich, so wirklich zeitgemäß ist der Playboy-Hase – und ich meine dabei eindeutig das Logo der Nackigen-Vermarktungsmaschine – nicht mehr. Vor ein paar Jahrzehnten mag es noch trendy und chic gewesen sein, den stilisierten Hasen auf seinem Shirt zur Schau zu tragen. Aber seit Ed Hardy Tattoos auf auf Klamotten drucken lässt, lassen nur noch die nackten Tatsachen der Playboy-Bunnies den Puls ansteigen.
Da wird es Zeit, dem Hasen in der Modewelt ein neues Standing aufzubauen. Und wer könnte das besser machen, als wir, die wir uns HASENFARM nennen. Vor ein paar Monaten haben wir unseren Shop im Rahmen dieses Blogs gestartet. Die Resonanz war aber so angenehm überraschend, dass wir uns dazu entschlossen haben, den Shop auf eigene Beine zu stellen. Seit wenigen Tagen es es nun soweit. Er heißt jetzt so, wie alles von uns heißt und zwar:

“HASENFARM –  Manufaktur für Fellersatzstoffe”
http://www.hasenfarm.com

Wir freuen uns auf deinen Besuch und hoffen auf rege Unterstützung, den Hasen in der urbanen Fashion ein neues Gesicht zu verpassen. Und weil das, was wir in diesem Jahr Sommer nennen mussten, demnächst zu Ende geht, bekommst Du vom 6. – 23. August fette 15% Rabatt auf deine Bestellung. Wenn das keine gute Voraussetzung für unser Vorhaben ist.

Ideen, Feedback, Anregungen sind stets und ständig herzlich willkommen.

drop_dead

Wow, was für ein völlig durchgedrehter Laden ist das denn? Schon beim Betreten der Webseite von Iheartdropdead.com muss man gewarnt sein. Nichts für empfindliche Seelen. Auch wenn es zombiehaft hergeht, ist die Seite ein Hochgenuss. Dicke Beatz, geniale Fotos und wirklich verschrobene Shirt-Designs. Da kommt man als Selber-T-Shirt-Macher glatt in Versuchung, dort einzukaufen.

Ellen Allien, Djane elektronischer Tanzmusik, Pionierin und Berlinette, macht jetzt auch in Mode. Ihre Kollektion bewegt sich auf den ersten Blick nicht im klassischen Techno-Segment, wie man es vielleicht vermuten möge. Kaum plakative Sprüche, keine klassischen Schnitte. Vielmehr handelt es sich um Mode für echte Fashionistas und Fashion-Victims. Vom T-Shirt mit Poker-Style über Catsuites bis hin zu sexy Seiden-Tops. Ebenso freaky wie die Mode, ist auch die Webseite gestaltet. Kein großer Schnick-Schnack, Fotos vor grauen Import-Kartons und mit Musikerkollegen. No High-Gloss, aber eben passend zum roughen Style der Mode.
Kenn man Ellen Alliens Musik, wird man beeindruckend feststellen, dass sie ihren Musikstil perfekt in Textilien umgewandelt hat.

Auschecken: http://fashion.ellenallien.de

ellenallien

twitshirt

Was kennen wir nicht alles für neue Services rund um Twitter? TwittEarth, Twitstat, Topify, TwitterGrader, Twitterfeeder u.s.w.

Und jetzt haben wir auch noch TwitShirt. Die Idee hinter dem Service ist äußerst charming. Während sich eine Vielzahl der Twitter-Dienste um die Verbesserung des Kurznachrichtenservices bemühen, sorgt TwitShirt für eine dauerhafte Archivierung von Twitter-Kommunikation – auf T-Shirts.
Begegnet man bei Twitter einem coolen “Tweet”, kann man sich auf TwitShirt im Handumdrehen ein Shirt kreieren, welches eben jenen Tweet auf der Brust trägt. Das Shirt kostet 20$. Und damit der Urheber des Tweets nicht leer ausgeht, erhält jeder, dessen Spruch auf ein T-Shirt geprintet wird, 1$ auf sein Paypal-Konto überwiesen.
Twirkrit bietet eine Browserintegration. Landet man auf einem Tweet, muss man nur noch TwitShirt per Javascript auf den Tweet “loslassen”. Im Anschluss kann man sich noch sein zukünftiges Shirt farblich gestalten. Fertig.

Fazit: Ein spannender Service, der digitale Bohéme in die analoge Welt transportiert. Für nerdy people ein drugstore.

foto-27

Was haben wir uns gefreut, als uns die Nachricht ereilte, dass die Podcast-Ikone Annik Rubens demnächst im HASENFARM-Style shoppen geht. Ihren zauberhaften Podcast “Schlaflos in München” verfolgen wir bereits seit Jahren. Nun hat sich Annik in unserem Shop den “Wiesenhasen-Beutel” ausgesucht, sie zukünftig auf ihren Einkaufstouren zu begleiten. Der Beutel mit seinen langen Henkeln wurde ausschließlich mittels erneuerbarer Energie aus Wind- und Solarenergie hergestellt. Das Material besteht zu 100% aus Baumwolle aus biologischem Anbau. Er ist somit nicht nur hübsch anzuschauen sondern auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz.

Danke Annik!

Übrigens freuen wir uns sehr, wenn wir Fotos von unseren Produkten erhalten, die du bei uns gekauft hast!

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal