Es ist schon ein paar Tage her, dass sich Hans Nieswand in einem Interview bei Ehrensenf aus meinem Sympathiekreis hinaus katapultierte. Aber es ist nie zu spät, ein paar Zeilen zum #Fail nieder zu schreiben.

Zur Person:
Hans Nieswand: Köln, DJ, Whirlpool Productions, “From Disco to Disco“, Autor, “Plus Minus 8″, Goethe-Institut-Repräsentant in aller Welt

Der Grund für seine Diskreditierung:
Seine Äußerung zur Entlohnung für seine neue Webseite. Zu hören im Video ab Minute 0:45

Toll, oder? Da setzt sich ein erfolgreicher Musiker & Autor ins Fernsehen (ja, Ehrensenf definiere ich als Fernsehen), macht eine öffentliche Ausschreibung zum Redesign seiner Webseite und fordert diese Leistung als “Praktikum” -- also für “umsonst”. Ein Faustschlag in die Gesichter derer, die vom Internet leben.

Er könnte ja seinen Verlag oder Musikvertrieb mal fragen, ob sie die Promotion für sein nächstes Buch oder seine nächste Platte auch für umsonst machen. Die Spex, Groove und taz -- Magazine für die Nieswand tätig war -- haben seine redaktionellen Beiträge bestimmt nicht kostenlos von ihm erhalten.

Gibt es Webdesigner, die nicht erkennen, welch Umsatzpotential hinter einer guten Webseite für den Auftraggeber steckt? Leider ja.
13.000 monatliche Anfragen verzeichnet Google, sucht man Nieswand uns seine Whirlpool Productions. Mit geschickter Konzeption fließt binnen kürzester Zeit Geld in die Taschen des Künstlers. Warum sollte der Webdesigner diese Dienstleistung umsonst anbieten? Ruhm, Ehre, Referenzen?

Ich empfinde das Signal, welches Herr Nieswand mit seinem Statement abgab gefährlich, unklug und unzeitgemäß.

Bei Martin habe ich dieses großartige Zeitraffer-Video von Shibuya, Tokios pulsierendem Stadtteil gefunden. Was das so besonders macht? Ich war da. Und ja, das ist auch in echt so derb wie im Video. Auch wenn mir die Musik nicht so zusagt, trifft sie den Titel des Videos doch auf den Punkt “The Beat of Shibuya”. Have fun!

Schade. Bald keine liebevoll besprühten Wände, kunstvoll verzierte Nachverkehrstransportmittel oder optische Leckerbissen an Stromkästen mehr. Jetzt darf der Sprayer zu Hause bleiben und dort sprühen. Virtuell-digital versteht sich:

Picturae 2.0 from Picturae 2.0 on Vimeo.

Gestern Abend wurde ich zur Präsentation der “Hamburg WG” eingeladen. Die Hamburg Marketing GmbH sucht für die Metropolregion junge Talente mit Affinität zu Social Media. Getreu dem Motto “Mit Speck fängt man Mäuse” ist das Projekt entsprechend Social-Medial aufgebaut.

Zur Vorstellung der Idee, des Konzepts und der finalen Webseite wurden ca. 50 Aktive aus Hamburg Social-Media-Umfeld geladen. Eine sehr weise Entscheidung, wie sich im Laufe des Abends zeigte. Doch zuerst eine kurze Vorstellung, was “Die Hamburg WG” überhaupt ist und kann:

7. Mai 2011

Kaum einen Monat noch und dann geht´s ab nach Paris. Die Stadt verspricht einiges an Kultur. Ein dickes X habe ich an der Bastille gesetzt. Aber nicht wegen der Architektur sondern wegen der Akrobatik. Awesome:

Chill session @ La Bastille – 2011 from sevisual on Vimeo.

27. April 2011

Für alle die sich von mir noch nicht genug digital belästigt fühlen oder für all jene, die tatsächlich – und das freut mich besonders – Interesse an unseren Machenschaften rund um die HASENFARM.com zeigen, habe ich ein neues kleines Firmenblog eröffnet.

Hier: http://www.hasenfarm.com/blog lassen wir dich hinter die Kulissen der HASENFARM.com blicken, erzählen Erlebnisse, teilen Erfahrungen und wollen zeigen, dass hinter der HASENFARM.com echte Menschen stecken, die die Sache mit Herz und Seele betreiben, die sich über Erfolge freuen und über Pleiten ärgern.

Anders als bei diesem Blog hier, musst du aber ab und an mal vorbei kommen, denn abonnieren kannst du´s nicht.
Wenn du die neuen Blogbeiträge bequem in deinem Feed-Reader (Google-Reader, Netnews etc.) haben möchtest, dann klicke hier: FEED ME!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und kommentier´ fleißig!

Ich sitze immer wieder mit Bewunderung vor dem Rechner, wenn ich sehe, welche Beherrschung manche Menschen über ihr Fahrrad erlangen. Wie zum Beispiel Matthias Dandois. Und wenn ich dann noch sehe, wie diese Radakrobatik in einem smoothen Video verpackt wird, werd´ ich sentimental. #willauchsowasmachenkönnen

Trip L.A from Libellule on Vimeo.

Mehr coolen Shice vom Franzosen gibt´s auf seiner Seite.

DSC06992s

Eigentlich heißt es ja “Hansestadt Hamburg”. Aber man könnte auch ohne Bedenken “Hasenstadt Hamburg” sagen. Unabhängig voneinander gründeten und entwickelten sich zwei – mittlerweile als Institutionen zu bezeichnende – Unternehmungen. Da gibt es uns, die Shirt-Factory HASENFARM.com und die Schmiede für Contempory Art HASENMANUFAKTUR HAMBURG.

In den letzten Wochen haben wir gemeinsam mit Tina Oelker von der HASENMANUFAKTUR ein kleines und feines Projekt ins Leben gerufen, welches über Ostern erstmals den Hamburgern an den Landungsbrücken präsentiert wird. Die “1ooo Hasen” ltd. shirt edition verbindet die in Öl gemalten Hasen von Tina Oelker mit dem Shirt-Design der HAENFARM.

Über Ostern laden wir zu Kaffee, Kuchen, Malerei, Kurzfilmen (Flexibles Flimmern), Shirts & netten Gesprächen in die HASENMANUFAKTUR Hamburg, Hafentor 7, U/S-Bahn Landungsbrücken.

Donnerstag, 21. 04. 11 | ab 19:00
Freitag, 22. 04. 11 | 19:00 – 22:00
Samstag, 23. 04. 11 | 15:00 – 22:00
Sonntag, 24. 04. 11 | 15:00 – 20:00
Montag, 25. 04. 11 | 15:00 – 20:00

Um Euch einen Eindruck von den Vorbereitungen der Ausstellung zu geben, hier ein paar Fotos.

DSC06991s

DSC06994s

DSC06986s

DSC06988s

DSC06989s

10. April 2011

emtec_hase

Hey, es ist bald Ostern. Und nicht nur deswegen möchte ich heute den Hinweis verbreiten, dass es endlich Speichermedien gibt, die Kaninchenbesitzern besonders gefallen dürften. Im PEZO-Shop bin ich auf sie gestoßen gestoßen.

EMTEC hat im Rahmen seiner “Animal-Collection” einen USB-Stick auf den Markt gebracht, der sich gut im Popo eines Hasen versteckt. Endlich steckt im Klapprechner des Hasen-Besitzers kein langweiliger, nervös blinkender Plastikstift, sondern ein possierlich grinsender Hase. Der Rammler futtert wahlweise 2, 4 oder 6 Gigabyte digitaler Karotten und hält dabei noch immer Idealgewicht.

Wer von Euch Lesern jetzt, und das zurecht, ruft, ein solches Bunny sein Eigen nennen zu wollen, der hat 2 Möglichkeiten:

  • Du machst beim Geburtstagsgewinnspiel der HASENFARM mit und gewinnst im Idealfall einen von 4 Exemplaren.
  • Du klickst hier und suchst dir deinen Lieblingshasen selber aus.

Spreadshirt, Europas größter Anbieter für individuelle T-Shirts, hat mich gefragt, ob ich in einem Gastbeitrag zum Thema “Social Media” meine Erfahrungen mit Facebook & Twitter niederschreibe.
Da ich als digitaler Konsument Informationen von anderen wertschätze und diese für mich nutze, habe ich der Anfrage sehr gerne zugestimmt. Nur im Informationsaustausch ergibt sich Dynamik.

Was können Facebook & Twitter leisten? Was ist zu beachten? Welche Fallstricke lauern? Und am Ende: bringt´s was? Diese Fragen werden von mir mit Antworten im Gastbeitrag, im Blog von Spreadshirt unterfüttert.

Ich bin gespannt auf Eure Sicht der Dinge.

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal