D*Minds & Dirty Harry-Ho Bass und 16Bit – Chainsaw Calligraphy haben ein derbe phattes Video für die Unterstützung der Piratenpartei erstellt. Mächtiges Machwerk, welches durch schöne Computeranimation und richtig dicken Sound beeindruckt.

Inhaltlich haben sie sich mit den Folgen der fehlgesteuerten Netz- und Sicherheitspolitik der Volksparteien auseinandergesetzt und auf krasse Art und Weise deren fatale Folgen aufgezeigt. Nach Minute 1:20 wird´s etwas martialer und ich fühlte mich an Szene aus George Orwell´s 1984 erinnert. Ihre 3farbige Lilie am Ende des Clips -- gleichzeitig auch die farbigste Erscheinung im Clip -- verleiht ihm die demokratische Ausrichtung.

Parteiprogramm und Nachhaltigkeit hin oder her -- jede Partei wünscht sich solche Anhänger!

(via tutsi)

Der MDR berichtete gerade in der “Umschau” von Fällen, in denen “Opfer” von Verkehrsüberwachungen (=Raser und Drängler) aufgrund eines Gerichtsurteils vom Bundesverfassungsgericht mit Einstellung der Bußgeldverfahren gegen sie rechnen können.

Ernsthaft ins Grübeln gekommen bin ich im Verlauf des Beitrags, als die Begründung des BVerfG genannt wurde. So hieß es sinngemäß, dass die Anfertigung von Foto- und Filmdokumenten von Autofahrern ein unzulässiger Eingriff in die Privatsphäre und eine unzulässige Beschränkung der informellen Selbstbestimmung sei.

Ja heil´ges Blechle! Wir, die wir uns mit dem Hauptargument der informellen Selbstbestimmung aktiv gegen Vorratsdatenspeicherung und zunehmende Überwachung einsetzen werden als Spinner und Pädophile bezeichnet während zeitgleich der oberste Gerichtshof auf Grundlage eben jener Argumente die Strafverfolgung von Rasern und Dränglern lockert? Krank!

Zumindest scheint das Urteil 2 BvR 941/08 aber genug Zündstoff in sich zu tragen und einige weitere Entscheidung nach sich ziehen, wie der Umschau-Bericht weiter aufzeigt.

Ich habe bereits über das großartige Kurzvideo “Du bist Terrorist“ geschrieben. Nun legt der Macher, Alexander Lehmann, noch mal ordentlich Zunder nach. Herauskommen ist das Video “Rette Deine Freiheit”:

“RetteDeineFreiheit” ist eine Antwort auf die nicht nachvollziehbare Politik der Bundesregierung in Bezug auf die Internetsperren. Entgegen allen Expertenmeinungen und der erfolgreichsten “Online-Petition” in der Geschichte von Deutschland mit über 132.000 Mitzeichnern, wird in Deutschland ein grundgesetzwidriges und dazu noch vollkommen sinnloses Gesetz verabschiedet.

Kritiker werden in der Diskussion diffamiert, haarsträubende und falsche Argumente gebetsmühlenartig wiederholt – von einer lebendigen und gesunden Demokratie keine Spur.

“Rette deine Freiheit” ist keine Parteienwerbung sondern genau wie “Du bist Terrorist”, ein von mir privat finanzierter und in meiner Freizeit erstellter Kurzfilm.

(via netzpolitik.org, bigod, fefe u.v.m.)

Anschaupflicht:

13. September 2009

Eine -- wenn auch brutale -- Möglichkeit, die Zahl zukünftiger Demonstranten zu reduzieren: Angst verbreiten.

Hintergrund ist, dass der Fahrradfahrer im blauen Hemd Anzeige gegen einen anderen Polizisten erstatten wollte, weil der einen Freund von ihm unter unfreundlichen Umständen festgesetzt wurde.

(via Kfmw, tutsi und spreeblick)

Und mit der Zivilcourage sieht es momentan auch eher tödlich aus.

Krank!

Zufällig bin ich heute Morgen bei der Presseschau über den “Eifelphilosoph” gestolpert. Steht da doch Schwarz auf Weiß: “ihr Deutschen seid saublöd. Stinkdämlich. Völlig minderbemittelt!”. Eigentlich wollte ich massivst intervenieren, jedoch hat mich das, was er schreibt, nachdenklich und betroffen gemacht. Und motiviert mich, das Kreuz auf dem Wahlzettel fernab der üblichen Verdächtigen zu machen.

Der Plakativität halber verdeutliche ich hier die für mich entscheidende Quintessenz, warum er mit seiner Behauptung über des Deutschen Geisteszustand nicht so verkehrt liegt:

Entwicklung der Bruttounternehmensgewinne:

  • 1980: 39,1 Milliarden Euro
  • 1991: 195,8 Milliarden Euro
  • 1993: 178 Milliarden Euro
  • 2004: 368,77 Milliarden Euro

Entwicklung der Steuereinnahmen aus Gewinn:

  • 1993: 21,87 Milliarden Euro (=12,2% vom Gewinn)
  • 2004: 20,81 Milliarden Euro (=5,6% vom Gewinn)

Ich hab mir die Augen gerieben, als ich das las, stieg doch die MwSt. noch vor Kurzem auf bedrohliche 19%.

Jepp. Kann man wählen.

(via Text&Blog)

cdu-werbung1
Copyright des Fotos: Laurence Chaperon

In diesen Tagen schlägt der CDU-(Schäuble)-Plakat-Remixer hohe Wellen in der Netzwelt. Iniziiert von Markus Beckedahl von Netzpolitik.org modifizieren die Politikinteressierten dieser Nation, die CDU-Werbung. Eine Übersicht über die Resultate kan man sich bei netzpolitik.org ansehen. Auffällig ist, dass sich die überwiegende Mehrheit kontra Schäubles Politik äußern. Auch ich fand es im ersten Moment spannend, das Schäuble-Plakat provokant zu modifizieren.

Wenn ich aber einen Blick auf das politische Geschehen in Thürigen werfe, frage ich mich, ob ich die Remix-Aktion wirklich befürworten soll.
Hintergrund: Die NPD Thüringen drohte dem schwarzem CDU-Politiker Zeca Schall. “Sie werde am Mittwoch in einer Gasse in der Heimatstadt des Mannes das direkte Gespräch mit ihm suchen, kündigte die Partei am Dienstag in einer Erklärung an. “Wir wollen ihn direkt dazu animieren, in seiner Heimat Angola ein neues Leben zu beginnen.” (Quelle: Reuters). Der komplette Schwachinn steht hier.

An dieser Stelle stelle ich mir die Frage, warum wir Schäuble & Co. im Plakat-Remixer nicht einfach mal die Aussagen in den Mund legen, die wir von ihm und seinen Parteigenossen erwarten. Warum tragen wir nicht dafür Sorge, die rechtsstaatlichen Parteien in ihre Bahn zu weisen, unsere Erwartungen zu formulieren und damit aktiv gegen die dumpfen Nazis vorzugehen.

Also, remixt doch einfach mal das, was ihr von der CDU (oder einer anderen demokratisch agierenden Partei) erwartet. Ich hab da oben schon mal den Anfang gemacht.

Update: Unfassbar aber wahr: Die CDU überklebt oder entfernt alle Plakate, auf denen der schwarze Politiker abgebildet war. Damit ist die CDU wirklich unwählbar geworden!

“Im Lewwe nisch” würde der Kölner sagen und damit hoffentlich Recht behalten. Denn was wir Deutschen in den letzten Wochen an politischem Gefasel ertragen mussten, sorgt sicherlich für alles, aber nicht für den Erfolg der SPD bei den bevorstehenden QualenWahlen.

Ein Politiker wie Frank-Walter Steinmeier, der im Jahre 2009 behauptet, er könne in Deutschland 4 Millionen Arbeitsplätze schaffen, muss entweder im Delirium sein oder seine Wähler für völlig beknackt halten. Und so hat FW Steinmeier das Magazin seiner Wahlkampfwaffe durchgeladen und den ersten Schuß wohlgezielt auf sein Knie abgefeuert. Mal sehen, was die politische Wahlkampfzeit noch so für schlechte Scherze für uns bereit hält.

Und weil man mit Lachen so manch Irrsinn besser ertragen kann, hat der Oeffinger Freidenker eine schöne Steinmeier-Witzesammlung eröffnet. Lachen hilft!

Das Aufbäumen hat nichts zu verhindern gewusst. Heute hat der Bundestag das stark umstrittene Gesetzt zur Internetzensur durchgewunken. Bereits ab 1. August ist es dann möglich, polizeilich veranlasst, Webseiten zu zensierensperren.

Ich sag da nichts mehr zu und schüttele nur noch meinen Kopf.

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal