Hier geht es nicht um Technik

einfache_technik

Mir flatterte auf Facebook folgendes Zitat auf die Pinnwand:

“Alleine wenn man sich die technischen Details im Überblick anschaut, verstehe ich nicht warum Menschen in ein iPhone 4S investieren. “

Darunter ein tabellarischer Vergleich vier verschiedener Smartphones aus dem Hause Samsungs.

Meine Antwort:

“Bei Apple geht es nicht um die Technik!!! Und genau dieser Umstand macht den Erfolg der Produkte aus.”


Die Reaktion darauf:

“Aber ich kaufe doch nichts was einfach nur schön ist. Zumindest keine Technik. Bei einem Bild = Ja, ein Tisch = Ja aber ein Arbeitsgerät?”

Ich gebe dem Kommenatator Recht, ABER:
ich glaube, 90% der Konsumenten wollen einfach nur konsumieren.
Sie wollen kein Nerd sein.
Sie wollen sich nicht durch technischen Firlefanz lesen.
Sie wollen nicht studieren, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.
Sie haben keine Zeit, sich durch Leistungsvergleiche zu lesen.
Sie sind verwirrt über die Fülle an Funktionen.
Sie wollen am technischen Fortschritt teilhaben ohne Angst zu haben.

Und genau hier liegt das Problem der “young, digital Natives”: es gibt in ihren Augen nur eine Welt – die der Ihrigen. Und in dieser Welt:
Gibt es keine 70jährigen, die Bock haben, im Netz zu surfen.
Gibt es keine Hausfrau, die in der Küche Rezepte online lesen will.
Gibt es keine Menschen, die nicht wissen, was eine MP3 ist.

Aber die erschreckende Antwort ist: doch, es gibt diese Menschen und es sind verdammmt viele.

Apple hat – bewusst oder unbewusst – das gemacht, was sich eben diese Menschen wünschen: Simplizität. Das Design und die Funktion tritt in den Vordergrund, die Technik rückt in den Hintergrund.

Wenn ich mit meinen Kunden über die Zukunft des e-Commerces rede oder die Zielgruppe eines Onlineshops diskutiere, erlebe ich immer wieder, wie sich die Unternehmen auf die Nutzergruppen festlegen wollen, die 10 Accounts in diversen sozialen Netzwerken betreiben, bei Foursquare einchecken und Paypal als Zahlungsmittel in- und auswendig beherschen.
Fast immer frage ich dann, was wohl mit den 90% der restlichen Bevölkerung ist, die einfach nur etwas einkaufen wollen aber Angst vor der Bezahlung im Netz haben.
Ok, ich bin abgeschweift. Setzen wir die Diskussion in den Kommentaren oder bei einem Rotwein im Leben da draußen fort….