endlich privatversichert

Entzieht man sich nicht nur dem deutschen Arbeitsmarkt, sondern auch gleich noch dem Land an sich, stellt die gesetzliche Krankenversicherung recht schnell seine Dienstleistungsbereitschaft ein. Wer also längere Zeit im Ausland umherwandern möchte, der muss sich aus eigener Tasche gegen gesundheitliche Angriffe schützen.

Was einem im “normalen” Berufsleben nur schwer möglich ist – die Privatversicherung, wird bei meiner Reiseplanung zur Pflicht: So stand ich vor der Entscheidung, welcher privaten Auslandskrankenversicherung ich für die Reise mein Geld und Vertrauen schenken soll. Dank meiner Reiseroute, die mich nicht durch Nordamerika und Kanada führt, kann ich mit einen Tagessatz i.H.v. einem Euro ein recht umfangreiches Leistungspaket in Anspruch nehmen. Neben Chafarztbehandlung, notwendiger und sinnvoller Behandlungsmethoden und Rückführung findet sich selbst eine Kaution im Leistungsumfang. Der gesamte Versicherungsbetrag muss vorgestreckt werden. Nach meiner Ankunft erhalte ich gegen Vorlage des Flugtickets jedoch die zuviel gezahlten Tage erstattet. Dennoch hoffe ich, dass ich eben jene knapp 200 Euro umsonst ausgebe!

Hinweis: Aus Gründen der Werbung habe ich den Namen der Versicheurngsgesellschaft bewusst unerwähnt gelassen.


Verpasse keinen neuen Beitrag und abonniere unseren RSS-Feed oder unsere Twitter-News.

Schreibe einen Kommentar oder sende diesen Artikel zu Twitter:

Kommentare, die nicht sofort erscheinen, werden von unserem Anti-Spam-Service vermutlich für Spam gehalten und erst später von uns freigeschaltet.

Abonniere den RSS-Feed für diesen Kommentar
Trackback Adresse

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal