Ein ♥ für Blogs

ein-herz-fuer-blogs

Die deutschen Blogs sind krank. Zumindest könnte man das denken, schaut man sich die Entwicklung der Verlinkungsquote an. Immer weniger Beiträge werden von Blogs untereinander verlinkt, was zu einer massiven Verwirbelung der alt-gediegenen Bewertungsverfahren a la technorati führt.

Haben in der Vergangenheit die Blogs Wege zu neuen Blogs aufgezeigt in dem sie deren Inhalt zitierten, übernimmt diese Aufgabe zunehmend Twitter. Eine sehr interessante und aufschlussreiche Auswertung findet sich am Ende des Beitrags.

Kai Müller vom StyleSpion möchte das Linksterben der Blogs aufhalten und initiierte den heutigen Aktionstags “Ein Herz für Blogs”, an dem wir gerne teilnehmen. Die Aufgabe ist banal wie genial: Wir stellen unsere Top-Blogs vor und sorgen so für eine Menge neuer Verlinkungen. Und hier sind sie, unsere Perlen, ohne die wir keinen Tag auskommen:

Ich spare mir bewusst die Beschreibung der Inhalte, denn schließlich sollt ihr selbst rausbekommen, ob das Blog was für euch ist.

Bei der Aktionsplanung vom StyleSpion zeigte sich jedoch beeindruckend ein Symptom der Linkarmut. Rief er am 17.04. auf, die Aktion bekannt zu machen, verlinkten per 18.4., 12:00 Uhr laut rivva 19 Blogs auf die Aktion, 140 Kommentatoren bezogen direkt bei StyleSpion Stellung, aber sagenhafte 265 Twitter-Nachrichten sorgten für die notwendige Bekanntheit. Damit hat Kai eindruckvoll bewiesen, warum es unabdingbar ist, Twitter als Blogger im Auge zu behalten. Diese Notwendigkeit unterstreich auch der Popkulturjunkie in seiner Auswertung über den Rückgang der Verlinkung der Blogs: hier nachzulesen.