Lutz Heilmann: jetzt geht´s unter der Gürtellinie weiter

Nachdem Lutz Heilmann per einstweiliger Verfügung die Weiterleitung von wikipedia.de auf de.wikipedia.org unterbunden hat und heute in der Netzwelt Rebellion und Diskussion ausgebrochen ist, nehmen die Proteste jetzt abstruse Formen an.

So steht plötzlich eine Webseite im Netz, die vorzugeben versucht, die offizielle Seite von Lutz Heilmann zu sein (lutzheilmann.info anstatt lutz-heilmann.info).

Der Versuch, Herrn Heilmann auf diese Art öffentlich zu provozieren, richtet meiner Meinung nach mehr Schaden an, als es zu Aufklärung beiträgt und disqualifiziert sich somit als probates Mittel der freien Meinungsäußerung. Sowas brauchen wir nicht, oder? Was denkst du?


Verpasse keinen neuen Beitrag und abonniere unseren RSS-Feed oder unsere Twitter-News.

13 Kommentare bis jetzt, schreibe hier auch etwas.

  1. Gravatar Icon Andy

    schrieb am 16. November 2008 um 01:35 Uhr:

    Naja, die Seiten mögen die erbosten Ansichten eines braven Demokraten darstellen, aber heutzutage nicht mehr die Feine Art…ok, das Heilmann-Dingens war auch unter aller Sau, aber diese Hetz-Seiten stellen den Betreiber leider nur auf die gleiche Stufe. Mehr nicht… mutig wars allemal, Respekt kann er dafür nicht erwarten.

    AntwortenAntworten
  2. Gravatar Icon Braekling.de

    schrieb am 16. November 2008 um 01:56 Uhr:

    Verfügung gegen Wikimedia Deutschland trägt seltsame Früchte…

    Henning (Hasenfarm) hat mich per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass jemand – als Reaktion auf die einstweilige Verfügung gegen Wikimedia Deutschland – eine provokante Webseite gegen den Linken-Politiker Heilmann (MdB) gestartet hat, die zunächst …

  3. Gravatar Icon Dobschats Weblog

    schrieb am 16. November 2008 um 02:03 Uhr:

    Lutz ist nicht alleine…

    Nein, Lutz Heilmann hat sich mit seiner einstweiligen Verfügung nicht wirklich geschickt angestellt, wirklich nicht. Aber ob man darauf unbedingt mit noch größerem Mist reagieren muss? Ach egal, da draussen macht doch eh jeder, was er wi…

  4. Gravatar Icon Farlion

    schrieb am 16. November 2008 um 02:59 Uhr:

    Ich hatte jetzt keine Lust zu recherchieren, aber wer immer sich die Domain registriert und den Unfug darein gestellt hat, hat sich nicht darüber informiert, welche rechtlichen Konsequenzen das haben kann.
    Immerhin gibt sich der Ersteller als Lutz Heilmann persönlich aus, das grenzt quasi schon an Rufmord. Besonders heikel ist das unter dem Gesichtspunkt, dass “Personen des politischen Lebens” einen besonderen Schutz genießen. Ich zitiere mal das StGB:

    Ҥ 188
    Üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens

    (1) Wird gegen eine im politischen Leben des Volkes stehende Person öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine üble Nachrede (§ 186) aus Beweggründen begangen, die mit der Stellung des Beleidigten im öffentlichen Leben zusammenhängen, und ist die Tat geeignet, sein öffentliches Wirken erheblich zu erschweren, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.

    (2) Eine Verleumdung (§ 187) wird unter den gleichen Voraussetzungen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.”

    Kritik schön und gut, ich gehöre selbst zu den Kritikern. Aber man sollte wissen, wie weit man gehen kann. Und 3 Monate Mindestfreiheitsstrafe finden sich auf jeden Fall im Führungszeugnis wieder.
    Ich vermute mal, darüber hat der Seitenersteller sich genauso wenig informiert, wie Heilmann sich vorab Gedanken über die Folgen seiner einstweiligen Verfügung gemacht hat.

    AntwortenAntworten
  5. Gravatar Icon Ben

    schrieb am 16. November 2008 um 07:22 Uhr:

    Inhaber der Domain ist ein Herr Thorsten Pollmann aus Lübeck, selbiger Name taucht auf auf der Mitarbeiter-Liste von Herrn Heilmann auf http://www.linksfraktion.de/mdb_heilmann_mitarbeiterinnen.php, ein Schelm wer böses denkt. Hausgemachtes ?

    AntwortenAntworten
  6. Gravatar Icon Ben

    schrieb am 16. November 2008 um 07:45 Uhr:

    ups ich revidiere lutzheilmann.info ist auf Ihn selbst registriert ?
    und lutz-heilmann.info ist auf Herrn Pollmann registriert.

    Erste Domain wird von http://212.114.37.47/ ausgeführt, bzw. der Content wird von dort via iFrame gespeist. Diese IP gehört jedenfalls zu iS-Fun Webhosting. http://www.is-fun.de/

    So wie ich die Angabe von lutzheilmann.info lese wurden hier falsche Angaben beim registrieren angegeben :) lustig, sich für so eine Sache soweit aus dem Fenster zu lehnen. Das könnte richtig beschissen teuer werden.

    AntwortenAntworten
  7. Gravatar Icon Claudia Sommer

    schrieb am 16. November 2008 um 08:35 Uhr:

    Naja, ob das was bringt ist fraglich. Verstehen kann ich die Leute schon. Letztendlich sind genau solche Sachen/Möglichekeiten das wunderbare am Internet. Die Menschen haben keine Lust mehr auf Eliten und vorgefiltertet Meinungen sowie Wissen

    AntwortenAntworten
  8. Gravatar Icon Stefan

    schrieb am 16. November 2008 um 08:39 Uhr:

    Die gefakte Seite ist für mich ein missglückter Versuch in Sachen Satire. Vielleicht möchte da jemand die Qualität seiner Rechtsschutzversicherung testen.

    AntwortenAntworten
  9. Gravatar Icon Farlion

    schrieb am 16. November 2008 um 11:40 Uhr:

    @Stefan
    Wenn, dann ist es ein EXTREM missglückter Versuch. :)

    AntwortenAntworten
  10. Gravatar Icon Hexenjagd auf Lutz Heilmann? « FUNK_FEUER

    schrieb am 16. November 2008 um 13:11 Uhr:

    [...] und wiederum die Hasen-Farm distanzieren sich von dieser Seite. Ich kann mich da nur [...]

  11. Gravatar Icon Lutz Heilmann - Die Fortsetzung | Pierre Markuse

    schrieb am 16. November 2008 um 14:25 Uhr:

    [...] Hasenfarm Funkfeuer [...]

  12. Gravatar Icon Tabea

    schrieb am 16. November 2008 um 13:32 Uhr:

    Das grenzt nicht nur an Rufmord das ist Rufmord, das hat auch mit Meinungsfreiheit nichts zu tun denn die hört bekanntlich dann auf wenn böswillig, über Verleumdung Schaden angerichtet wird.

    Das macht mir Herrn Heilmann wieder richtig sympatisch und ich unterstütze das Bestreben gegen solche Böswilligkeiten gerichtlich vorzugehen. Das würde ich auch tun und es ist Teil unseres Rechtstaates sowas den Gerichten zu überlassen, auch wenn einem Faustrecht in manch einem Fall lieber wäre.

    AntwortenAntworten
  13. Gravatar Icon Braekling.de

    schrieb am 16. November 2008 um 23:30 Uhr:

    Verfügung gegen Wikimedia Deutschland trägt seltsame Früchte…

    Henning (Hasenfarm) hat mich per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass jemand – als Reaktion auf die einstweilige Verfügung gegen Wikimedia Deutschland – eine provokante Webseite gegen den Linken-Politiker Heilmann (MdB) gestartet hat, die…

Schreibe einen Kommentar oder
Warning: file_get_contents(): http:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0 in /kunden/136044_20535/webseiten/blog/wp-content/themes/infinity/functions.php on line 6

Warning: file_get_contents(http://tinyurl.com/api-create.php?url=http://www.hasen-farm.de/2008/11/16/lutz-heilmann-jetzt-geht%c2%b4s-unter-der-gurtellinie-weiter/): failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /kunden/136044_20535/webseiten/blog/wp-content/themes/infinity/functions.php on line 6
sende diesen Artikel zu Twitter:

Kommentare, die nicht sofort erscheinen, werden von unserem Anti-Spam-Service vermutlich für Spam gehalten und erst später von uns freigeschaltet.

Abonniere den RSS-Feed für diesen Kommentar
Trackback Adresse

zuletzt inspiriert

verlinkt

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Bloggeramt.de frisch gebloggt Das Blog Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor blogoscoop blogtotal